Blühende Landschaft Spätsommeransaat Nord

ab  40,66 

Mehrjährige Mischung aus Wild- und Kulturpflanzen für große Blühflächen in der Land- und Forstwirtschaft oder im Garten. Zur Artenliste

Auswahl zurücksetzen

Produkt enthält: 1000 g

Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Charakteristik
Im ersten Jahr blühen die Kulturpflanzen und die Wildpflanzen bilden ihre Grundblätter. Im zweiten Jahr sind die Kulturpflanzen verschwunden und die Wildpflanzen dominieren. Die Mischung ist für eine Standzeit von ca. 5 Jahren konzipiert und erreicht eine Höhe von 80 – 140 cm. Für die Mischungsvarianten „Frühjahrsansaat“ und „Spätsommeransaat“ werden unterschiedliche Kulturformen verwendet. Die Wildblumenarten sind in beiden Varianten gleich, jedoch entsprechend ihrer natürlichen Verbreitung regional unterschiedlich für die Regionen Nord, Ost, Süd, West zusammengesetzt (siehe Karte oben).
Bei der „Frühjahrsansaat“ sind im ersten Jahr die Kulturarten mit ihrer Blüte im Sommer prägend, frieren aber im Winter ab. Im Folgejahr dominieren die ausdauernden Wildarten das Erscheinungsbild.

Zusammensetzung
Die genaue Zusammensetzung der Mischung können Sie aus der Artenliste entnehmen. Diese Mischung ist nur für den Einsatz im Stadt- und Siedlungsbereich konzipiert.

Verwendung
Die Mischung wurde gemeinsam mit dem Netzwerk Blühende Landschaft entwickelt. Sie kann die Nahrungsversorgung von Wildbienen, Honigbienen, Schmetterlingen und anderen blütenbesuchenden Insekten nachhaltig verbessern. Diese Insekten wiederum übernehmen eine wesentliche Funktion bei der Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen, steigern und sichern die Erträge in Landwirtschaft und Gartenbau. Blütenbesuchende Insekten benötigen zur Sicherung von Fortpflanzung, Gesundheit und Ernährung Pollen und Nektar während der gesamten Insektensaison. Diesem Anspruch wird die Mischung durch einen langanhaltenden Blühzeitraum gerecht. Anwendungsgebiete sind Blühstreifen in der Agrarlandschaft oder mehrjährigen Stilllegungen, aber auch kleinere Bereiche im Garten.

Pflege
Eine Pflege ist nicht erforderlich. Falls aus optischen Gründen erwünscht, möglichst erst im Frühjahr die trockenen Stängel vor dem Neuaustrieb der Kräuter zurückschneiden. So bleiben Winterquartiere für Wildbienen und andere Insekten erhalten. Bei Auftreten von Ampfer- und Distelplatten sind diese frühzeitig abzumähen bzw. Einzelexemplare schnellstmöglich auszureißen.

Ansaatstärke
Mitte April bis Ende Juni
1 g/m² bzw. 10 kg/ha auf größeren Parzellen,
2 g/m² in Kleinflächen, z.B. im Garten
Nur für den Siedlungsbereich

Füllstoff zum Hochmischen auf 3 – 5 g/m², 30 – 50 kg/ha bei Maschinenansaat
10 g/m², 100 kg/ha bei Handausaat

Kleinere Saatgutmengen erhalten Sie direkt im Shop des Netzwerks Blühende Landschaft unter www.bluehende-landschaft.de

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Blühende Landschaft Spätsommeransaat Nord“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü